Alternative für Deutschland Spenden

 

Gabi Decker, Kabarettistin

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Hawai. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Flohmarkt. Was bedeutet Heimat für Sie? Mein Haus. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Loyalität. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Mutterwitz, Benehmen, Werte, Liebe. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? „Geh, wohin Dein Herz Dich trägt“ und „Die Geisha“. Welche Musik mögen Sie? Klassik und Hardrock, AC/DC. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Das Schmelzen der Polkappen? Meine Geburt? Woran glauben Sie? An das Gute im Menschen. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Alle guten Werte, Tischmanieren. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Keine – der Wahnsinn geht weiter. Gabi Decker ist Kabarettistin. Sie war Autorin für zahlreiche Kollegen der Branche, darunter Dieter Hallervorden. Ihr erstes Soloprogramm „Ich wär`so gerne Chauvinist“ hatte im November ’94 bei den Berliner „Wühlmäusen“ Premiere. Danach folgten „Klassentreffen“ und 2003 „Casting“. Sie ist auch in „Blond am Freitag“ im ZDF zu sehen (9.,16., 23. Mai 2003 und am 27. Juni um 23.50 Uhr).

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles