Hauptstadts neues Gesicht

Keine Millionenstadt in Europa dürfte ihr Bild in solch großer Dimension verändert haben wie Berlin. Fast wöchentlich fallen einem im Stadtbild neue architektonische Akzente auf. Besonders die Peripherie der Mitte hat ihr Gesicht komplett gewandelt. So haben allein in den letzten zwei Jahren die mittlerweile schon einige Jahre das Stadtbild prägenden Bereiche am Potsdamer Platz oder im Regierungsviertel eine fortschreitende Bebauung erfahren, sei es durch das mittlerweile fertiggestellte Lennédreieck oder die Abgeordnetenbüros im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, welches das „Band des Bundes“ über den Spreebogen nach Osten abschließt. Der Fotograf Reimer Wulf, zu dessen Spezialgebiet sich in den letzten Jahren die Luftbildfotografie entwickelte, präsentiert diese neuen Stätten aus anschaulicher Perspektive. In seinem Bildband beschreibt Wulf alle wesentlichen Veränderungen und bietet mit seinen fotografischen Stadtlandschaften nicht nur Anschauungsmaterial für Urbanisten und Architekturfreunde, die anhand baulicher Glanzpunkte und Sünden auch einen Überblick von über einhundert Jahren Architekturgeschichte erhalten. Denn neben den im Krieg erhaltengebliebenen Quartieren in der Spandauer Vorstadt oder dem „Industriedenkmal“ Oberschöneweide, den Nachkriegsbauten an der Stalinallee, um das Zentrum/West an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche oder signifikanten Bauwerken vom wilhelminischen Berliner Dom, der Kongreßhalle der fünfziger Jahre bis zum aktuellen „Pei-Bau“ am Deutschen Historischen Museum lassen Wulfs Aufnahmen nichts aus. Seine Momentaufnahme aus der Vogelperspektive reizt zum Vergleich mit älteren Aufnahmen, die – bis auf Reichstag oder Pariser Platz – leider etwas zu spärlich präsentiert werden, um die Veränderung direkter zu erleben. Für diese Zwecke sei trotzdem allen Berlin-Freunden der Prachtband empfohlen, denn die vielen unvollendeten Winkel der Hauptstadt lassen das Buch schon in einigen Jahren zum Dokument eines faszinierenden Wandels werden, das dann die Situation vor Fertigstellung von Stadtschloß, Bauakademie oder Leipziger Platz beschreibt. Reimer Wulf: Über den Dächern des neuen Berlin. Herbig Verlag, München 2004, 200 Seiten, gebundenes Großformat, 49,90 Euro

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles