Mißachtung

Was fällt einem noch zu der Nachricht ein, daß eine evangelische Kirchengemeinde zusammen mit Moslems in ihrer Kirche die Geburt Mohammeds feierte – und dies ausgerechnet am Beginn der Osterwoche? Eigentlich nichts mehr! Alles Notwendige gegen diese neuerliche Mißachtung elementarer christlicher Gebote und kirchlicher Ordnungen ist in den vergangenen Jahrzehnten in einer Vielzahl von Denkschriften und Erklärungen bekenntnistreuer Theologen und Gemeinden gesagt worden – ohne jeden Erfolg! Mit einer Arroganz, die inzwischen nicht mehr zu überbieten ist, haben sich die angesprochenen Gemeinden, Kirchenleitungen oder verantwortlichen Repräsentanten der Kirche über alle Einwände hinweggesetzt, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen. Sie haben dazu beigetragen, daß durch die evangelische Kirche immer wieder aus einem völligen Mißverständnis „evangelischer Freiheit“ sehr viele Ärgernisse in die Welt gekommen sind. Selbst wenn sie für dieses Verhalten überzeugende theologische Gründe angeben könnte (sie kann es nicht!), dann sollte sie doch wenigstens darauf achten, daß ihre vermeintliche „Freiheit“ nach der strengen apostolischen Mahnung „nicht zu einem Anstoß für die Schwachen gerate“ (1. Kor 8,9). Denn, so jedenfalls noch Dietrich Bonhoeffer, „durch falsche Lehre wird die Quelle des Lebens der Gemeinde und der Gemeindezucht verdorben (…) An der äußersten Gewissenhaftigkeit hängt hier Leben und Tod von Gemeinden“ – auch der Bochumer Christuskirchen-Gemeinde.

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles