Familie
Familie mit Kindern: Immer mehr Deutsche entscheiden sich gegen Nachwuchs Foto: picture alliance/dpa
Demographische Entwicklung

Bevölkerungsforscher Birg fordert Mütterquote

BERLIN. Der Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg hat der Bundesregierung vorgeworfen, die demographische Entwicklung in Deutschland schönzureden. „In Deutschland festigt sich der Trend zu immer niedrigeren Geburtenraten“, sagte Birg dem Focus. Er sorge sich daher um die Zukunft.

Er habe schon früh vor der schrumpfenden Bevölkerung in Deutschland gewarnt, erläuterte Birg. „Meine Prognosen waren immer richtig und sehr präzise, aber Politiker wollen das nicht hören. Sie bezeichnen den Rückgang jetzt gerne als Chance. Das ist bewußte Desinformation“, kritisierte der Demograph.

Frauenquote ist Karriereprogramm für Kinderlose

Die Kinderlosigkeit der Deutschen sei ein großes Problem. Der Trend gehe zur „Nullkindfamilie“, warnte Birg. „Es gibt da ein krasses Gefälle: Weniger Qualifizierte wie Reinigungskräfte sind selten kinderlos. Frauen in künstlerischen, geistes- und naturwissenschaftlichen, unternehmerischen und publizistischen Berufen bleiben dagegen zu 40 bis 50 Prozent kinderlos.“ Darauf müsse die Politik reagieren.

Bislang würden Eltern im Berufsleben systematisch benachteiligt. Bei gleicher Qualifikation sollten Unternehmen daher künftig Väter und Mütter bei der Besetzung von freien Stellen bevorzugen. „Außerdem empfehle ich eine Mütterquote statt der geplanten Frauenquote. Letzteres ist ein Karriereprogramm für Kinderlose.“ (krk)

Familie mit Kindern: Immer mehr Deutsche entscheiden sich gegen Nachwuchs Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

CATCODE: Article_Allgemein