Dieter Römer, Chefredakteur

Wo möchten Sie am liebsten sein?

Dort, wo es etwas wärmer ist.

Wofür lassen Sie alles stehen und liegen?

Für meine Kinder, wenn sie mich dringend brauchen.

Was bedeutet Heimat für Sie?

Jedenfalls nichts Räumliches. Wie die Amerikaner sagen: „Home is where your heart is.“

Was ist Ihnen wichtig im Leben?

Meine Familie, meine Arbeit. In dieser Reihenfolge.

Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben?

Pflichtbewußtsein, eine manische Pünktlichkeit und eine gewisse Leidensfähigkeit …

Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt?

„Underworld“ von Don DeLillo.

Welche Musik mögen Sie?

Das wechselt dauernd. Zur Zeit wieder einmal: Brand X – „Moroccan Roll“ und „X-Communication“ sowie King Crimson – „Discipline“.

Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen?

Der Urknall.

Was möchten Sie verändern?

Immer wieder: mich selbst zum Besseren.

Woran glauben Sie?

Daß alles gut wird, und sei es ganz, ganz am Schluß.

Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben?

Mitgefühl, Toleranz und den hohen Wert von Bildung.

Welche Bedeutung hat der Tod für Sie?

Das weiß ich heute noch nicht, aber ich fände es schön, wenn er eine Weile Geduld mit mir hätte: Ich würde gern noch einiges erledigen.

Dieter Römer, 48, ist seit 2004 Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins ProFirma, das sich monatlich mit gut 80.000 Exemplaren an mittelständische Unternehmer wendet. Zuvor war er unter anderem Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und des Nachrichtenmagazins Focus.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles