Langen Müller Josef Kraus Der deutsche Untertan

 

Wir sind drin

Rechts rein“, titelte der Berliner Tagesspiegel letzte Woche und meinte damit die Aufnahme unseres Politikredakteurs Marcus Schmidt (33) in die Bundespressekonferenz. Mit der Mitgliedschaft in dem Journalistenverein, in der alle Parlamentskorrespondenten versammelt sind, steht die JUNGE FREIHEIT nun auch in dieser Hinsicht auf „Augenhöhe“ mit den übrigen Medien in Deutschland. Bis Dienstag hatte Schmidt selbst keine offizielle Benachrichtigung für seine Aufnahme bekommen, doch pünktlich vor Redaktionsschluß kam dann der Brief: Ab dem 1. April ist er nun Mitglied. „Ich freue mich und bin gespannt auf die neue Aufgabe“, sagte Schmidt. Die Aufnahme bedeutet einen kleinen Sieg für die JF, denn auch diesmal gab es kleine Hindernisse zu überwinden. Schon Anfang März hatte der fünfköpfige Mitgliedsausschuß der Pressekonferenz empfohlen, Schmidt aufzunehmen, denn schließlich erfüllte er alle gestellten Forderungen. Doch damit wollten sich drei der insgesamt neunhundert Mitglieder nicht zufrieden geben: Dieter Wonka von der Leipziger Volkszeitung, Gunther Hartwig von der Südwest Presse und Reinhard Urschel von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung erhoben Einspruch gegen die Mitgliedschaft. Schließlich wurde dieser abgelehnt. Somit gratulieren wir unserem Kollegen nun herzlich! Anni Mursula

AfD Fraktion NRW Stellenausschreibung Inneres
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles