Reinhard K. Sprenger, Management-Berater & Bestsellerautor

Wo möchten Sie am liebsten sein? Hier. Sonst wäre ich woanders. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für meine Kinder Robin, Eileen und (seit 8 Wochen) Marvin. Was bedeutet Heimat für Sie? Etwas, dessen Wert man erkennt, wenn man sie verläßt. Also Essen. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Freiheit, als Freiheit „von“, nicht als Freiheit „zu“. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Daß Selbstachtung der höchste Preis ist, den man zahlen kann. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Robert Nozick: Anarchie, Staat, Utopia. Welche Musik mögen Sie? Die Musik Jackson Brownes und meine eigene. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Meine Geburt. Die Welt beginnt mit jedem Menschen neu. Was möchten Sie verändern? Einen Staat, der sich in mein Leben drängt, der mich zu erziehen versucht. Woran glauben Sie? An die Liebe. Nicht an die Hoffnung: Sie trübt den Blick. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Daß Selbstachtung der höchste Preis ist, den man zahlen kann. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie ? Er ist die beste Erfindung des Lebens: Ohne ihn gäbe es kein Glück, keine Freude, keine Schönheit. Dennoch ist er Paradoxie in Reinform, eine Frechheit. Dr. Reinhard K. Sprenger , 52, ist Deutschlands führender Management-Autor; er hielt 1997 das Koreferat zu Bundespräsident Roman Herzogs Berliner Rede „Aufbruch ins 21. Jahrhundert“. Als freier Vortragsredner, Trainer und Berater für Personalentwicklung zählt er fast alle großen DAX-Unternehmen zu seinen Kunden. Für die Dissertation „Nationale Identität und Modernisierung“ erhielt er den Carl-Diem-Preis. Jüngste Buchveröffentlichung: „Der dressierte Bürger“ (Campus-Verlag, 2005). Internet: www.sprenger.com

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles