Johan Galtung, Nestor der internationalen Friedensforschung, bezichtigt die Vereinigten Staaten der systematischen Verletzung der Menschenrechte: “Die USA sind ein ganz gewöhnlicher Folterstaat“

Mit heftiger Kritik reagiert Johan Galtung, Mitbegründer der internationalen Friedensforschung und eine der Leitfiguren der Friedensbewegung, auf die jüngsten Vorwürfe um CIA-Geheimflüge und verdeckte US-Folterzentren in Drittstaaten. In einem Interview mit der am Freitag in Berlin erscheinenden Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT kritisiert er: “ Ich kenne die US-Folterpraxis aus Lateinamerika. Zwar foltern die USA nicht selbst, aber sie bilden die Folterknechte aus. Die USA sind ein ganz gewöhnlicher faschistoider Folterstaat." 

Die jüngsten Verdächtigungen stehen für Galtung in Zusammenhang mit der Außenpolitik der Vereinigten Staaten: “Diese Praxis ist normal für einen imperialistischen Staat. Wer mit dem ‚Angriffsstaat‘ USA einen Vertrag schließt, hat einen Fehler gemacht. Sie wollen Zugang zu den Märkten … sie wollen Militärbasen … Also wenden sie jedes Mittel an. Man sollte wissen, daß die USA seit 1945 siebzig-, seit 1804 gar 240mal in anderen Ländern interveniert haben. Das was die USA außenpolitisch betreiben, bezeichne ich als Geofaschismus."

Der Soziologe und Mathematiker Johan Galtung gründete 1959 in Oslo das erste Friedens- forschungsinstitut der Welt und begründete damit maßgeblich die internationale Friedensforschung. Von ihm stammen Begriffe wie “strukturelle Gewalt", “positiver Frieden" und “soziale Verteidigung". Er wirkte in über vierzig Konflikten weltweit als Vermittler. 1987 erhielt er den Alternativen Nobelpreis. Heute lehrt er an Universitäten in den USA, Norwegen, Deutschland und Österreich.

V.i.S.d.P.: Thorsten Thaler, Chef vom Dienst, Hohenzollerndamm 27a, 10713 Berlin

Vollständige Liste mit den Autoren und Interviewpartnern der JUNGEN FREIHEIT

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles