Wahltermine

Bis zur Bundestagswahl am Sonntag, den 26. September 2021 sind es …

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Meinung

Diverse Warnschüsse

Über ein Jahr manövrierte Deutschland ohne eine relevante Wahl durch die Corona-Krise. In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gab es nun den ersten Stimmungstest vor der Bundestagswahl im September. Das Ergebnis: mehrere Warnschüsse.

Wahl21. Alles Wichtige zum Superwahljahr

Dieses Jahr ist Superwahljahr! Bekommen wir erstmals einen Grünen-Kanzler? Darf die SPD auf Rot-Rot-Grün hoffen? Verhageln Masken-Affäre und Korruptionsvorwürfe der Union das Wahljahr? Wird die AfD wieder Boden gewinnen und auf zweistellige Ergebnisse kommen? Und was macht eigentlich die Linkspartei? Lesen Sie hier die Prognosen, Ergebnisse, Analysen und wichtige Hintergrundinformationen zu den Landtagswahlen und zur Bundestagswahl in diesem Jahr.

CDU-Chef Armin Laschet und der CSU-Vorsitzende Markus Söder

Streit um Kanzlerkandidaten

Merkels Musterschüler

Die Weichen sind auf Schwarz-Grün gestellt. Entsprechend der magnetischen Feldlinien richten sich Akteure der Union aus. Die Repräsentationslücke durch die nach links driftende Union bleibt groß. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein.

Weiterlesen »
AfD hält am Wochenende Parteitag in Dresden ab

Weidel weiter zurückhaltend

Bundestagswahl: AfD-Politiker lehnen einzelnen Spitzenkandidaten ab

Die AfD in Hessen hat Überlegungen zurückgewiesen, wonach die Partei im Bundestagswahlkampf mit nur einem Spitzenkandidaten antreten solle. „Ich bin für eine Doppelspitze, die alle wesentlichen Strömungen der Partei repräsentiert“, sagt Landeschef Robert Lambrou der JF. Ein Sprecher von Fraktionschefin Alice Weidel äußerte sich unterdessen zu Gerüchten über ihre mögliche Kandidatur.

Weiterlesen »
Vorstellung Entwurf Grünen Wahlprogramm Doppelspitze Annalena Baerbock Robert Habeck Bundestagswahl Superwahljahr 2021

Grünes Wahlprogramm

Weiche Schale, harter Kern

Die Grünen scheuen keine Anstrengung, um das Bild von der „Melonenpartei“ – außen grün, innen rot – neu zu bestätigen. „Alles ist drin“, verspricht ihr Bundestags-Wahlprogramm: Deutschland-Abschaffung durch Auflösung des Nationalstaats und quasi-totalitäre Umerziehungspläne für den neuen klima-, gender- und antirassismusgerechten Menschen. Ein Kommentar.
Wahlkampfauftakt der AFD in Cottbus

AfD-Wahlanalyse

Verluste an Nichtwähler als Phantom

Lebhaft wird in den Reihen der AfD auch eine Woche nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz über die Ursachen für die hohen Verluste der Partei gestritten. Eine detaillierte Analyse der Wählerwanderungen zeigt überraschende Ergebnisse für das gewachsene Lager der Nichtwähler.
Der CSU-Bundestagsabgeordnete Tobias Zech legt seine Ämter nieder Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Unterstützung nordmazedonischen Politiker

Lobbyismusvorwürfe: Nächster CSU-Abgeordneter legt Bundestagsmandat nieder

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Tobias Zech hat nach Lobbyismusvorwürfen sein Mandat und seine Parteiämter niedergelegt. Zuvor war Zechs Unterstützung für einen wegen Korruption angeklagten nordmazedonischen Politiker bekannt geworden. Anfang März hatten Korruptionsvorwürfe gegen weitere Unions-Abgeordnete zu Rücktritten geführt.
CDU-Chef Armin Laschet und seine Partei hatten bei den Landtagswahlen im Südwesten herbe Verluste hinzunehmen Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Landtagswahlen im Südwesten

Diverse Warnschüsse

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gab es den ersten Stimmungstest vor der Bundestagswahl im September. Neben der CDU ist auch die AfD die große Verliererin des Urnengangs. Zugewinne von Freien Wählern und FDP sollten die AfD ebenso alarmieren wie die Wählerwanderung, die in Richtung CDU gegangen ist. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein.
AfD

Nach der Wahl ist vor der Wahl

In Interpretationsgewittern

Nach den Landtagswahlen beginnt in der AfD der Kampf um die Deutungshoheit über die Ergebnisse und die Suche nach Schuldigen. Groß ist die Sorge, frühere Wähler könnten der Partei auch bei der Bundestagswahl das Kreuz verweigern. Jede Seite versucht daher, das Abschneiden als Beleg für die Notwendigkeit des eigenen Kurses auszugeben.

Das könnte Sie auch noch interessieren: