Rechtsmedizin
Minderjährige Flüchtlinge: 40 Prozent lügen bei Altersangaben

Laut einer Studie des Instituts für Rechtsmedizin in Münster hat ein großer Teil der minderjährigen Einwanderer bei den Altersangaben gelogen. Die Rechtsmediziner der Universitätsklink begutachteten im Auftrag von Gerichten etwa 600 sogenannte unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. 40 Prozent von ihnen waren nachweislich 18 Jahre oder älter.