Neue Migrationskrise
„No Way!“ statt freie Fahrt

Die Lage in Griechenland ist dramatisch, und es ist sicher nicht übertrieben, von einem Angriff auf die Außengrenze der Europäischen Union zu sprechen. Wir werden indes nicht Herr der Lage werden können, wenn wir die Hände in den Schoß legen oder sie zur Raute formen. Was jetzt zu tun ist. Ein Kommentar von FPÖ-Fraktionschef Herbert Kickl.