AfD-Rauswurf von Andreas Kalbitz
Ein überfälliger Befreiungsschlag

Die Entscheidung des Bundesvorstands der AfD ist ein mächtiges Ausrufezeichen. Andreas Kalbitz fordert jetzt Loyalität von der Partei, zeigte sich jedoch selbst illoyal, indem er die Partei wiederholt über seine Vergangenheit belog. Er engagierte sich im NPD-Umfeld und schleuste von dort Gefolgsleute in die AfD. Der Verfassungsschutz wartete nur darauf. Der Befreiungsschlag war überfällig. Ein Kommentar von Chefredakteur Dieter Stein.