18

Gewöhnliche Geschichtsklitterei

Diesen September wird es 75 Jahre her sein, daß der polnisch-deutsche Krieg ausbrach. Wenn man nun wissen will, warum in diesem Zusammenhang heute überwiegend vom deutschen „Überfall auf Polen“ die Rede ist, der scheinbar keine Vorgeschichte hat, dann ist zum Beispiel ein Blick auf das nützlich, was vor fünf Jahren so zur Sache publiziert wurde. […] mehr »
20

Einem General platzt der Kragen – USA 1935

Er war ein Soldat mit vielen Auszeichnungen: Generalmajor Smedley Darlington Butler (1881–1940) diente jahrzehntelang im US-Marinecorps, dem er sich als Siebzehnjähriger freiwillig angeschlossen hatte. Neben den fünf Auszeichnungen, die er für besondere persönliche Tapferkeit erhielt, gehörte er zu den nur neunzehn Personen, die zweimal mit der amerikanischen Medal of Honour ausgezeichnet wurden. Gelegenheit, sich auszuzeichnen, […] mehr »
19

Schwarzes Spiel

Wenn es um den Ersten Weltkrieg geht, dann herrscht vordergründig seit vielen Monaten ungewohnte Harmonie. Die Schriften von Christopher Clark, Herfried Münkler, Hans Fenske und so manch anderem werden in deutschen Zeitungsredaktionen sachlich besprochen. Sie – besonders Clark – können zahlreiche Interviews geben, kommen in Rundfunk und Fernsehen zu Wort, und es scheint so, als […] mehr »
13

Kein Rätsel von 1914 – ein Geständnis

Generalleutnant Sir Gerald Ellison war vor dem Ersten Weltkrieg einer der führenden britischen Köpfe der britischen Militärtheorie und -praxis. Er spielte eine wesentliche Rolle bei der Konzeption der britischen Militärstrategie, wie sie zwischen 1914 und 1918 umgesetzt wurde. Als engster Mitarbeiter des Kriegsministers Haldane hatte er 1906 in Berlin als dessen Begleiter die Grundsätze der […] mehr »
19

Ein Rätsel von 1914 (II)

In der letzten Kolumne war hier von der deutschen Kriegserklärung an Rußland die Rede und davon, daß die deutsche Führung zu einem Großangriff auf Frankreich keinen „Plan B“ ausgearbeitet hatte, der in andere Richtungen hätte führen können. Auch das ist auf seine Art ein Rätsel. Der deutsche Kaiser glaubte nämlich sehr wohl, eine Wahl zu […] mehr »
58

Ein Rätsel von 1914

Zu den Rätseln des Sommers 1914 und den später vieldiskutierten Problemen gehört die deutsche Kriegserklärung an Rußland vom 1. August 1914. Mit diesem Schritt tat die deutsche Regierung tatsächlich als erste Regierung Europas einen juristischen Schritt in Richtung des gesamteuropäischen Krieges. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Krieg formal noch eine Angelegenheit zwischen Österreich-Ungarn und […] mehr »
12

Vom neuen – alten – Götzen

Es dämmert ja nun wieder ein freundliches Jahr voller Europapolitik herauf. Es wird voller Absichts-Erklärungen sein, von denen mit etwas Glück allenfalls noch das Gegenteil richtig ist, voller guter Gründe auf vielen Kanälen, warum der Zug alternativlos auf ein Staats-Ziel zufährt, das dem mitreisenden Volk erst bei der Ankunft offenbart wird, wenn es dann noch […] mehr »
4

507 Jahre

Geboren 1499, Gestorben 2006. So könnte es auf dem Grabstein stehen, den das fragliche Lebewesen allerdings nicht bekommen wird. In Deutschland erreichte eine entsprechende Meldung immerhin die Tagesthemen: “Britische Meeresbiologen haben bei Klimaforschungen im Nordmeer das älteste Tier der Welt entdeckt: eine 507 Jahre alte Islandmuschel.” Man verschwieg allerdings, daß die Meeresbiologen das Tier nicht […] mehr »
18

Realitäten anerkennen

In diesen Tagen kann man Willy Brandt wieder einmal kaum entgehen. Hundert Jahre alt wäre der Ex-Kanzler geworden. Das gilt es zu feiern, und außerdem hat auch noch einer seiner Söhne eine wohlwollende Biographie vorgelegt. So zieht denn nun die Legende vom Patrioten ihre weiten Kreise, dessen Fernziel immer die deutsche Einheit gewesen sei, der […] mehr »
9

Die Dummheit der Regierenden (II)

Neulich war hier von der Dummheit der Regierenden die Rede. Das ist auf geteiltes Echo gestoßen, und dies verweist auf ein grundsätzliches Problem, das bei Betrachtungen zu Politik oder gar Geschichtsschreibung immer wieder auftritt. Nennen wir es das Problem der unvermeidlichen Nebenwirkungen. Alles, was man tut, nützt bekanntlich irgend jemand anderem. Alles, was man läßt, […] mehr »