11

Wochenschau

Montag, 07. April 2014 Auf dem Gema-Fest zur Verleihung des Fred-Jay-Preises für deutschsprachige Liedtexte. Die ausgezeichnete „Kleingeldprinzessin“ Dota Kehr , in der Laudatio des brillanten Chanson-Künstlers Sebastian Krämer augenzwinkernd als „linke Zecke“ vorgestellt, singt für die 15.000,- Euro Preisgeld nur fünf Songs. Darunter als Zugabe auch das Lied „Utopie“, geschrieben zu einem Sponti-Spruch an der Yorck-Brücke […] mehr »
5

Wochenschau

Dienstag, 25. März 2014 Bin im Maxim-Gorki-Theater, dessen Intendantin Shermin Langhoff das Haus zur Bühne der Migrationspolitik macht, zum „Freitag-Salon“. Hamed Abdel-Samad stellt im Gespräch mit Jakob Augstein sein Buch „Der islamische Faschismus“ vor. Aber „Jakob der Lügner“ kündigt die Veranstaltung – gegen die erklärte Absicht des Autors – an unter der irreführenden Frage „Welchen […] mehr »
1

Take it, Gysi!

Während die Russen 1988 allenfalls im popmusikalischen Paralleluniversum Udo Lindenbergs den Ku´damm unsicher machten, bewegte sich der geschickte Winkeladvokat Gregor Gysi dort ganz real, wie der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe enthüllt. Grund: Er versuchte im Auftrag der DDR-Behörden – und mit fragwürdigen Zusicherungen – einen Flüchtling zur Rückkehr in den Arbeiter- und Bauernstaat zu […] mehr »
2

Eine linke Sache, oder: Von der „Partei der Freiheit“

„Unter Linken“ zu lesen ist das eine – unter ihnen zu sein, das andere. Der Spiegel-Journalist Jan Fleischhauer wird diese Ansicht wohl teilen, nur wird er nicht die gleiche Erfahrung machen wie ich, dem am zweiten Tag des Bundestagswahl-Parteitages der Linken – nach einem Gespräch mit hessischen Delegierten – die Akkreditierung entzogen und Hausverbot erteilt […] mehr »
3

Eine andere Welt ist tödlich

Solang wir „mit der Zeit“ gehen, berufen auch wir uns auf die „Unruhe“. Daß diese in ihrem eigentlichen Zweck „sozial“ ist, zeigt sie als unverzichtbarer Bestandteil des klassischen Chronometers. Denn ohne eine verbindliche Zeit, an der sich alle orientieren, wären Geschichte wie Gesellschaft nicht denkbar. Was heißt das für die Gegenwart, wenn etwa die SPD-Kandidatin […] mehr »
0

Allerlei vom Schwein

Gäbe es ihn noch, Roberto Blancos „Puppenspieler von Mexiko“, er wäre wohl – gerad’ nicht froh; und auch bei der Erinnerung an den Schlagerrefrain „Mexiko, Mexiko, Mexiko“ ahnen wir – Schwein, das hat man anderswo. Mit anderen Worten: Welchen Erkenntnisgewinn können wir aus der in Mexiko ausgebrochenen tödlichen „Schweinegrippe“ ziehen, die nun auch den alten […] mehr »
1

Klau Dir Deine Meinung

Wir bilden uns nicht ein, daß die Bild-Zeitung das Leitmedium schlechthin sei, wie der ehemalige Regierungssprecher und SPD-Mann Uwe-Karsten Heye behauptete. Schließlich sind auch die nicht mehr ganz so neuen Bundesländer noch keine national befreiten Zonen. Doch wollen wir BamS-Chef Claus Strunz beim Wort nehmen, wenn er – frei nach Aristoteles – behauptet, Massenmedien demonstrierten, […] mehr »