FDP-Euro-Rebell Frank Schäffler hört nicht auf, die Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung zu kritisieren Foto: picture alliance/dpa
Euro-Krise12

Schäffler: Bargeld ist „gedruckte Freiheit“

Sie teilen das gleiche Schicksal: FDP-Euro-Rebell Frank Schäffler und der frühere Chef der CDU-Mittelstandsvereinigung Josef Schlarmann stehen mit ihrer Kritik an der Euro-Rettungspolitik Angela Merkels in ihren Parteien weitgehend isoliert dar. Resignieren wollen jedoch beide nicht. mehr »
14

Wochenschau

Dienstag, 23. September 2014 Am U-Bahnhof Jungfernheide vor dem Fahrstuhl eine verwahrloste junge Antifatussi mit ihren zwei Tölen. Als die Tür aufgeht, kommen ihr „zwei Kopftücher“, jeweils mit Kinderwagen, entgegen. Diese Szene sagt alles. Mittwoch, 24. September 2014 Enervierendes Gewinnspiel eines Privatradios unter dem penetranten Motto „Entdecke Amerika“. Das Stichwort „Discover America“ erinnert mich automatisch […] mehr »
7

Wochenschau

Dienstag, 9. September 2014 Filmregisseur Christian Petzold zitiert im Interview der Berliner Zeitung die Regielegende Elia Kazan, dem zufolge nur zwei große Entertainer existiert hätten: Adolf Hitler und Elvis Presley. Daß die Faszination des Tausendjährigen Reiches noch immer anhält, weil dessen Geschichte noch immer nicht auserzählt ist, beweist abends im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz die Buchvorstellung […] mehr »
6

Wochenschau

Donnerstag, 28. August 2014 Deutschlandfunk und FAZ berichten über den Skandal der britischen Stadt Rotherham, in der jahrelang autochthone Mädchen von der pakistanischen Parallelgesellschaft vergewaltigt worden sind, während die Behörden sich weigerten, den Fällen nachzugehen. Dabei gibt es auch in Deutschland skandalöse Vorgänge – das heißt, es gibt sie eigentlich nicht, weil sie nicht wirklich […] mehr »
2

Wochenschau

Mittwoch, 30. Juli 2014 Die Berliner Zeitung meldet, daß der erfolgreiche Volksentscheid gegen die Bebauung des Tempelhofer Felds den Ausbau des muslimischen Friedhofs verhindert. Gibt es jetzt Widerspruch? Mekka nich rum! Im U-Bahn-Fenster ein Zitat von Mark Twain: „Wahrheit ist etwas so kostbares, daß Politiker nur sehr sparsam damit umgehen.“ Sonnabend, 2. August 2014 Lese […] mehr »
10

Wochenschau

Dienstag, 15. Juli 2014 Unter der Überschrift „Straps-Ideen“ berichtet die Süddeutsche Zeitung von den Plänen aus Rußlands Parlament, denen zufolge Unterwäsche und High-Heels oder Phalli im öffentlichen Raum verboten werden sollen. Bereits in Kraft, so der Bericht, ist seit Anfang Juli ein Gesetz, demzufolge der Gebrauch von Flüchen in Medien, Filmen und Theaterstücken fortan verboten […] mehr »
2

Wochenschau

Montag, 30. Juni 2014 Oliver Kahn – und Welten zwischen dessen klaren, fachkundigen Kommentaren und dem einsilbigen, unsicheren, opportunistischen Rumgestottere von Mehmet Scholl, der an einer „Gänsehautentzündung“ laboriert. (P. S. Zum Glück hat er sich am Ende doch noch gesteigert.) Der ZDF-Reporter Boris Büchler, der Per Mertesacker nach dem Achtelfinalsieg gegen Algerien nicht einmal richtig […] mehr »
3

Wochenschau

Sonnabend, 21. Juni 2014 Der Beatles-Song „Taxman“ ist heute zwar immer noch hochaktuell, aber genauso gut könnte ich mir unter dieser Musik auch einen Titel unter dem Motto „Selfie“ vorstellen – so omnipräsent ist dieses Phänomen. Sonntag, 22. Juni 2014 Asiatische Schülerin im Café berichtet ihrer Freundin von ihren manifesten Träumen: „Ich laufe nur, und […] mehr »
4

Wochenschau

Pfingstmontag, 9. Juni 2014 Karneval der Kulturen / Ausklang Am U-Bahnhof Fehrbelliner Platz auf der Sitzbank ein Kulturbereicherer neben seiner deutschen Freundin. Augenscheinlich hört er auf den Namen Lama, jedenfalls legt dies der Speicheltempel nahe, der sich vor ihm gebildet hat. Gerne hätte ich ihn gefragt, ob ich mit dem Namen richtig liege. Da er […] mehr »
5

Wochenschau

Sonntag, 25. Mai 2014 Europawahl. Abends an der Friedrichstraße im Maritim-Hotel bei der AfD. Links von mir der Publizist Hugo Müller-Vogg. Als Lucke mit seiner gesamten Familie das Podium betritt, entgegnet er auf meine lakonische Bemerkung „Familienaufstellung“ schmunzelnd, wie dubios das sei: als dezidiert nationale Partei ein amerikanisches Modell nachzuahmen. Wenig später berichtet ein AfD-Mann […] mehr »